Dr. Christoph Rabenstein

Liebe Bürgerinnnen und Bürger,

willkommen auf meiner Homepage.

Wir haben uns hier viele interessante Dinge überlegt. Neben Pressemitteilungen und -berichten finden Sie nun auch einen Downloadbereich mit wichtigen aktuellen Informationen. Darüber hinaus gibt es auch eine Bildergalerie, auf der Eindrücke meiner Besuche, Veranstaltungen und mehr zu sehen sind. Nutzen Sie das vorhandene Angebot, es ist sicher auch für Sie etwas dabei.
Lesen Sie auch meinen monatlichen Newsletter! Die bisherigen Ausgaben können Sie h i e r nachschlagen.

Mein Motto ist, mit den Menschen für die Menschen da zu sein. Für meine erfolgreiche Arbeit im Landtag brauche ich auch weiterhin Ihre Unterstützung. Sprechen Sie mich an.

Jedenfalls würde ich mich sehr darüber freuen,

Ihr Dr. Christoph Rabenstein

25. März 2015 | Umweltpolitik

München. Am Mittwoch hat der Petitionssausschuss des Bayerischen Landtages in seiner Sitzung grünes Licht - gegen der Stimmen der Grünen - für den Bau des Pferdehofs am Sorgenfliehweg in Bayreuth gegeben.

Ausschussmitglied Dr. Christoph Rabenstein betonte, dass der gesamte Vorgang seitens der Stadtverwaltung Bayreuth wie auch dem Landwirtschaftsministerium korrekt geprüft worden ist. Deshalb seien die vorgebrachten Einwände gegen den Bau auch gegenstandslos. Aus diesem Grund habe sich die Härtefallkommission für das Projekt ausgesprochen und die Petition des Bundes Naturschutz abgelehnt. Der Nordbayerische Kurier berichtet darüber in seinem Artikel vom 26.3.2015.

mehr…

19. März 2015 | Umweltpolitik

Bayreuth. Gemeinsam mit einer Delegation des Petitionsausschusses des Bayerischen Landtages besuchte MdL Rabenstein den Sorgenfliehweg am Rande Bayreuths. Er betonte dabei die Wichtigkeit der Stellungnahme der Härtefallkommission. Grund: Der Bund Natuschutz (BN) wollte durch seine eingereichte Petition geklärt haben, ob das von Klaus Peter geplante Vorhaben einer Pferdepension in einem Landschaftsschutzgebiet errichtet werden darf. Denn es gab im Vorfeld verschiedene Bedenken, ob dieses sinnvolle Projekt auch gerade dort genehmigt werden darf.
Bei diesem Ortstermin, bei dem die Für und Wider sorgfältig abgewogen wurden, ist festgestellt worden: Die Genehmigungsfähigkeit liegt vor - was die Chancen für die Erlaubnis des Bauens steigen lässt. Lesen Sie den ganzen Artikel im NK vom 19.3.205.

mehr…

12. März 2015 | Integration und Migration

„Unter dem Motto ,Willkommen! Bürgerschaftliche Initiativen für Menschen auf der Flucht‘ honoriert der Bayerische Landtag mit seinem Bürgerpreis in diesem Jahr Projekte, die sich für den Schutz und die Integration von Flüchtlingen in Bayern einsetzen“, erklärt Landtagsabgeordneter Dr. Christoph Rabenstein. Dazu gehören auf Dauer angelegte Projekte, die zeigen würden, dass Asylsuchende in Bayern willkommen sind und auf vielfältige Art und Weise unterstützt werden, wie zum Beispiel durch langfristige Sammlungs- und Benefizaktionen, durch die Organisation gemeinschaftlicher Freizeit- und Kulturprojekte, durch Beratungs- und Versorgungsleistungen oder Angebote zur Integration. „Damit werden all die Helferinnen und Helfer geehrt, die sich mutig und mit größtem Engagement tagtäglich der Flüchtlingssituation hier in Bayern stellen und die Menschen, die vor Krieg, Gewalt und Not geflohen sind, bei ihrem Start in ein friedliches Leben unterstützen wollen“, sagt Rabenstein.
Info: Der Bürgerpreis ist mit insgesamt 30 000 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum 15. Mai per Mail an buergerpreis-bayern2015@bayern.landtag.de sowie per Post oder Fax (Stichwort: Bürgerpreis) an den Bayerischen Landtag/Landtagsamt, c/o Clarissa Kern, Maximilianeum, 81627 München, Fax 089/4126-1150 gesendet werden. Formulare und weitere Infos gibt es unter www.buergerpreis-bayern.de.

mehr…

Fraktionschef Rinderspacher verwundert über ablehnende Haltung der CSU in Bayern und ihre Zustimmung im Bund

mehr…

Die Unternehmensberater von McKinsey stellen der bayerischen Staatsregierung ein deprimierendes Zeugnis aus. Demnach sind in Bayern 40 Prozent der Jobs bedroht. Außerdem sei der Freistaat völlig unvorbereitet auf künftige Herausforderungen. Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, dazu:

mehr…

SPD-Haushaltspolitiker: Risiko-Vorsorge der BayernLB für ausbleibende Zahlungen Österreichs ist wohl noch nicht ausreichend

mehr…

Steuerverschwendung, wirtschaftliche Unfähigkeit und Bürokratiemonster - Söder schneidet besonders schlecht ab

mehr…

Zukunft der Binnenschifffahrt in Gefahr

Die BayernSPD blickt mit großer Sorge auf die geplante Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) des Bundes. Die Reform setzt die Zukunft der Binnenschifffahrt in Bayern aufs Spiel. Außerdem steigt das Sicherheitsrisiko im Freistaat, wenn die WSV in Bayern nicht mit zusätzlichem Personal ausgestattet wird.

mehr…

Mehr Meldungen

Dr. Christoph Rabenstein bei Youtube

Alle Videos

Christoph Rabenstein bei Flickr

  • 09.04.2015 | 14:00 | Dachau
    70 Jahre Ermordung des Georg Elser im KZ Dachau - Elser-Tour der Georg-Elser-Initiative | mehr…
  • 11.04.2015 | Nürnberg
    Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft 60plus | mehr…
  • 18.04.2015 | 11:00 | Unterschleißheim
    Kleiner Parteitag (Landesparteirat) | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Bild.CR.neu2014.klein
Ab sofort möchte ich in einem monatlichen Newsletter über meine politische Arbeit in der Region und im Landtag informieren. Was passiert in München? Was ist mir wichtig? Und wie können wir gemeinsam unsere Region voranbringen? Dazu nehme ich hier regelmäßig Stellung.

Der.große.Deal.Einband
In der von mir verfassten Gesamtdarstellung des Bankenskandals der BayernLB "Der große Deal" zeige ich anhand von Originaldokumenten die Hintergründe und erläutere die Zusammenhänge einer unhaltbaren Illusion, genährt von Maßlosigkeit und Größenwahn.

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

1.785.622.515 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren