Dr. Christoph Rabenstein

Liebe Bürgerinnnen und Bürger,

willkommen auf meiner Homepage.

Wir haben uns hier viele interessante Dinge überlegt. Neben Pressemitteilungen und -berichten finden Sie nun auch einen Downloadbereich mit wichtigen aktuellen Informationen. Darüber hinaus gibt es auch eine Bildergalerie, auf der Eindrücke meiner Besuche, Veranstaltungen und mehr zu sehen sind. Nutzen Sie das vorhandene Angebot, es ist sicher auch für Sie etwas dabei.

Mein Motto ist, mit den Menschen für die Menschen da zu sein. Für meine erfolgreiche Arbeit im Landtag brauche ich auch weiterhin Ihre Unterstützung. Sprechen Sie mich an.

Jedenfalls würde ich mich sehr darüber freuen,

Ihr Dr. Christoph Rabenstein

ELEKTRIFIZIERUNG DER SACHSEN-FRANKEN-MAGISTRALE JETZT !

Unter diesem Motto veranstaltete die SPD-Landtagsfraktion auf Initiative des Landtagsabgeordneten Dr. Christoph Rabenstein am Freitag, 28. März 2014, ein Fachgespräch im "Rast-Waggon" Rupprechtstegen.

"In diesem und im nächsten Jahr werden die Entscheidungen fallen, ob es zur lange geforderten Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale kommt", so Rabenstein. "Wenn wir jetzt nichts machen und nur zuschauen und abwarten, dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn wir abgehängt werden."

FSM.Petition
Unterstützen auch Sie aktiv die Onlinepetiton und machen Sie mit: laden Sie die Unterschriftenliste (PDF, 313 kB), die Sie mit Ihren Bekannten und Freunden aber auch Betroffenen unterzeichnen können.

mehr…

12. Juli 2014 | Rechtsextremismus

Bayreuth/Regnitzlosau. Gegen die am 12.7.2014 in Oberprex stattfindende Veranstaltung von Tony Gentsch formiert sich starker Widerstand. Denn die Bürger wollen nicht in die Nähe der dort agierenden Rechtsradikalen gerückt werden. Rabenstein unterstützt dabei die auch von der "Projektstelle Jugendarbeit und Extremismusprävention" initiierte Gegenveranstaltung und wird persönlich dort teilnehmen.
Denn nur mit deutlichen Signalen ist es möglich, diesem Gedankengut entgegenzuwirken.

Lesen Sie dazu auch:

mehr…

11. Juli 2014 | Rechtsextremismus

Rechte Umtriebe in Oberfranken: Regierung muss endlich Maßnahmen ergreifen

Der Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion im Kampf gegen Rechtsextremismus, Christoph Rabenstein, fordert die Staatsregierung auf, endlich gegen die zunehmend erstarkenden rechten Umtriebe in Oberfranken vorzugehen. "Insbesondere ein bekannter Funktionär aus der Neonaziszene, der von Oberprex im Landkreis Hof aus seinen Internethandel für Rechtsextremisten-Ausstattung betreibt, gibt schon länger Anlass zur Sorge", so Rabenstein. "In den vergangenen Jahren gingen von ihm und dem Freien Netz Süd, in dem er in Spitzenfunktion agiert, mehrere kriminelle Aktivitäten aus."

mehr…

10. Juli 2014 | Ländlicher Raum

Die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, CSU, stellt heute ihr Programm "Modellregion Oberfranken" als Neuigkeit vor. Für den Bayreuther Abgeordneten Dr. Christoph Rabenstein klingt das sehr vertraut: er hat bereits im Oktober 2010 Oberfranken mit seinem Antrag "Modellregion demographische Herausforderung" (PDF, 129 kB) im Landtag vorgeschlagen. Dabei wurden detailliert 12 Punkte gefordert mit dem Leitziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse in ganz Bayern.

mehr…

Der SPD-Umweltpolitiker Florian von Brunn entlarvt die Absurdität der von Ministerpräsident Seehofer geforderten zwei Kilometer Abstand von Windrädern zu Wohnhäusern. Wie die Staatsregierung auf eine parlamentarische Anfrage von Brunns einräumen musste, gibt es keinerlei festgelegte Mindestabstände von bayerischen Kernkraftwerken und atomaren Zwischenlagern.

mehr…

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, kritisiert die Maut-Vorschläge des Bundesverkehrsministers:
„Das lange Warten auf die Mautpläne aus dem Bundesverkehrsministerium war vergeblich: Minister Alexander Dobrindt bleibt den Nachweis schuldig, ob seine Ideensammlung mit europäischem Recht vereinbar ist."

mehr…

Söder kommt, aber er kommt spät

05. Juli 2014 | Haushalts- und Finanzpolitik

BAYREUTH/MÜNCHEN. Wie aus den Medien zu erfahren war, plant der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) eine umfassende Reform des kommunalen Finanzausgleichs und Korrekturen am Landesentwicklungsprogramm. Ziel sei, finanzschwache Gemeinden und Landkreise stärker zu fördern, damit sie mit höheren Zuschüssen rechnen könnten.

Diesen Ansatz begrüßt Dr. Christoph Rabenstein, stellvertretender Vorsitzender der neu eingesetzten Enquete Kommission "Gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern", jedoch kämen die Pläne für den Landtagsabgeordneten reichlich spät.

mehr…

Der Landesvorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, zum flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn von 8,50€, den das Parlament in Berlin beschlossen hat:

mehr…

Mehr Zeit für Bildung – Dafür kämpft die BayernSPD. Neun statt acht Jahre soll das Gymnasium künftig dauern. So steht es im Gesetzentwurf der SPD-Landtagsfraktion, der nun in den Landtag eingebracht wird. Der SPD-Bildungsexperte, Martin Güll, dazu:

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

Christoph Rabenstein bei Flickr


  • 25.07.2014 | 10:00 | Bayreuth
    Ehrung von Friedrich Puchta | mehr…
  • 26.07.2014 | 15:00 | München
    Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen (Schwusos) in der BayernSPD | mehr…
  • 28.07.2014 | 10:00 | Aschaffenburg
    Markus Rinderspacher und die Roten Radler | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

FSM.Petition Seit Langem kämpfen wir in Oberfranken für die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale.

In der Onlinepetiton fordern wir, die vollständige Elektrifizierung der Sachsen-Franken-Magistrale Dresden-Nürnberg von Hof über Marktredwitz mit Anschluss von Bayreuth und Cheb unverzüglich auf den Weg zu bringen.

Unterstützen auch Sie und Ihre Verwandten, Freunde und andere Interessierte bzw. Betroffene diese für die Region wichtige Petition mit einer Unterschriftenliste (PDF, 313 kB)!
Damit Bayreuth und die Region nicht weiter abgehängt werden - JETZT unterschreiben!

Der.große.Deal.Einband
In der von mir verfassten Gesamtdarstellung des Bankenskandals der BayernLB "Der große Deal" zeige ich anhand von Originaldokumenten die Hintergründe und erläutere die Zusammenhänge einer unhaltbaren Illusion, genährt von Maßlosigkeit und Größenwahn.

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

1.562.544.115 €

  • Pro Tag: 978.082,19 €
  • Pro Stunde: 40.753,42 €
  • Mehr erfahren