Dr. Christoph Rabenstein

Liebe Bürgerinnnen und Bürger,

willkommen auf meiner Homepage.

Wir haben uns hier viele interessante Dinge überlegt. Neben Pressemitteilungen und -berichten finden Sie nun auch einen Downloadbereich mit wichtigen aktuellen Informationen. Darüber hinaus gibt es auch eine Bildergalerie, auf der Eindrücke meiner Besuche, Veranstaltungen und mehr zu sehen sind. Nutzen Sie das vorhandene Angebot, es ist sicher auch für Sie etwas dabei.

Mein Motto ist, mit den Menschen für die Menschen da zu sein. Für meine erfolgreiche Arbeit im Landtag brauche ich auch weiterhin Ihre Unterstützung. Sprechen Sie mich an.

Jedenfalls würde ich mich sehr darüber freuen,

Ihr Dr. Christoph Rabenstein

ELEKTRIFIZIERUNG DER SACHSEN-FRANKEN-MAGISTRALE JETZT !

Unter diesem Motto veranstaltete die SPD-Landtagsfraktion auf Initiative des Landtagsabgeordneten Dr. Christoph Rabenstein am Freitag, 28. März 2014, ein Fachgespräch im "Rast-Waggon" Rupprechtstegen.

"In diesem und im nächsten Jahr werden die Entscheidungen fallen, ob es zur lange geforderten Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale kommt", so Rabenstein. "Wenn wir jetzt nichts machen und nur zuschauen und abwarten, dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn wir abgehängt werden."

FSM.Petition
Unterstützen auch Sie aktiv die Onlinepetiton und machen Sie mit: laden Sie die Unterschriftenliste (PDF, 313 kB), die Sie mit Ihren Bekannten und Freunden aber auch Betroffenen unterzeichnen können.

mehr…

25. Juli 2014 | Kommunalpolitik

BAYREUTH. Eine Delegation Bayreuther Stadträte und Altstadträte der SPD versammelte sich gemeinsam mit Vertretern des Stadtverbands und Oberbürgermeister a. D. Dr. Dieter Mronz sowie dem Landtagsabgeordneten Dr. Christoph Rabenstein am Grab des Widerstandskämpfers und Reichstagsabgeordneten Friedrich Puchta (1883-1945) auf dem Stadtfriedhof.

Für eine angemessene Beschilderung des Grabs – in der Reihe anderer Prominenter – hatte sich Rabenstein schon seit längerer Zeit eingesetzt, der aus aktuellem Anlass eine kleine Ansprache zum Thema "100 Jahre Kriegsbeginn und die Rolle Puchtas" hielt. Bereits am 29. Juli 1914, also vor fast genau einem Jahrhundert, hatte dieser als 31-Jähriger in einer großen Volksversammlung in Bayreuth hellsichtig vor der Sinnlosigkeit der heraufziehenden Völkerschlacht gewarnt und ausgerufen: "Wenn wir schon einmal sterben müssen, dann für ein Ziel, das uns des Sterbens wert erscheint!"

mehr…

24. Juli 2014 | Hochschule und Forschung

Bayreuth/München Einen Durchbruch bei der Realisierung der Urwelt-Erlebnisgrube Mistelgau sehen die beiden Bayreuther Landtagsabgeordneten Gudrun Brendel-Fischer (CSU) und Dr. Christoph Rabenstein (SPD). Dieses Projekt habe sowohl wissenschaftliche als touristische Bedeutung für die Region. Zudem sei auch der pädagogische Ansatz der Tongrube für die Schulen wichtig.
Der auf Anregung von Dr. Rabenstein erfolgte Besuch von Mitgliedern des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst im Urweltmuseum mit einer Exkursion nach Mistelgau im März dieses Jahres hatte die anwesenden Gäste sehr beeindruckt.

Auch Joachim Rabold, Leiter des Urweltmuseums in Bayreuth, freut sich für die "Urweltgrube". Schliesslich geht es dabei primär um wissenschaftliche Arbeit, die dann für interessierte Besucher präsentiert werden kann. Mehr dazu im Nordbayerischen Kurier vom 29.7.2014.

mehr…

24. Juli 2014 | Rechtsextremismus

Bayreuth, 24.7.2014 Der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zu Fragen des Rechtsextremismus, MdL Dr. Christoph Rabenstein, hat seit Langem Maßnahmen gegen das Freie Netz Süd gefordert. Unter anderem wurde von ihm ein Verbotsantrag (PDF, 136 kB) gestellt, um weitere Aktivitäten der braunen Truppe zu untersagen. Aus diesem Grund begrüßt der Abgeordnete ausdrücklich die jetzt eingeleiteten Maßnahmen, die sich auch gegen die "Szene" in Oberprex richten. Hier fand kürzlich eine Durchsuchung statt, bei der vermutlich viel brisantes Material in Beschlag genommen werden konnte, zumal dort auch ein Versandhandel für rechtsradikale Artikel eingerichtet wurde.
"Es bleibt zu hoffen", so Rabenstein, "dass das schädliche und demokratiefeindliche Treiben der Rechtsradikalen nun nachhaltig unterbunden werden kann".

mehr…

PKW-Mautpläne: Pickerl-Wahnsinn droht

von BayernSPD
23. Juli 2014 | Verkehrspolitik

Kommt diese Maut, dann ziehen alle anderen EU-Länder nach!

Verheerende Wirkung auf Einzelhandel, Wirtschaft und Tourismus, Ausnahmen für Grenzgebiete gefordert

Die geplante deutsche PKW-Maut stößt in der Grenzregion zwischen Oberbayern und Oberösterreich auf großen Unmut.

mehr…

Der SPD-Umweltpolitiker Florian von Brunn entlarvt die Absurdität der von Ministerpräsident Seehofer geforderten zwei Kilometer Abstand von Windrädern zu Wohnhäusern. Wie die Staatsregierung auf eine parlamentarische Anfrage von Brunns einräumen musste, gibt es keinerlei festgelegte Mindestabstände von bayerischen Kernkraftwerken und atomaren Zwischenlagern.

mehr…

Oberprex: Rabenstein sagt NEIN zu rechter Entwicklung

12. Juli 2014 | Rechtsextremismus

Bayreuth/Regnitzlosau. Gegen die am 12.7.2014 in Oberprex stattfindende Veranstaltung von Tony Gentsch formiert sich starker Widerstand. Denn die Bürger wollen nicht in die Nähe der dort agierenden Rechtsradikalen gerückt werden. Rabenstein unterstützt dabei die auch von der "Projektstelle Jugendarbeit und Extremismusprävention" initiierte Gegenveranstaltung und wird persönlich dort teilnehmen.
Denn nur mit deutlichen Signalen ist es möglich, diesem Gedankengut entgegenzuwirken.

Lesen Sie dazu auch:

mehr…

Rechte Umtriebe in Oberfranken: Regierung muss endlich Maßnahmen ergreifen

Der Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion im Kampf gegen Rechtsextremismus, Christoph Rabenstein, fordert die Staatsregierung auf, endlich gegen die zunehmend erstarkenden rechten Umtriebe in Oberfranken vorzugehen. "Insbesondere ein bekannter Funktionär aus der Neonaziszene, der von Oberprex im Landkreis Hof aus seinen Internethandel für Rechtsextremisten-Ausstattung betreibt, gibt schon länger Anlass zur Sorge", so Rabenstein. "In den vergangenen Jahren gingen von ihm und dem Freien Netz Süd, in dem er in Spitzenfunktion agiert, mehrere kriminelle Aktivitäten aus."

mehr…

Die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, CSU, stellt heute ihr Programm "Modellregion Oberfranken" als Neuigkeit vor. Für den Bayreuther Abgeordneten Dr. Christoph Rabenstein klingt das sehr vertraut: er hat bereits im Oktober 2010 Oberfranken mit seinem Antrag "Modellregion demographische Herausforderung" (PDF, 129 kB) im Landtag vorgeschlagen. Dabei wurden detailliert 12 Punkte gefordert mit dem Leitziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse in ganz Bayern.

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

Christoph Rabenstein bei Flickr


  • 30.07.2014 | 20:00 | München
    Die TTIP und die SPD | mehr…
  • 05.09.2014 | München
    ISARINSELFEST | mehr…
  • 15.11.2014 | 10:30
    Kleiner Parteitag (Landesparteirat) | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

FSM.Petition Seit Langem kämpfen wir in Oberfranken für die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale.

In der Onlinepetiton fordern wir, die vollständige Elektrifizierung der Sachsen-Franken-Magistrale Dresden-Nürnberg von Hof über Marktredwitz mit Anschluss von Bayreuth und Cheb unverzüglich auf den Weg zu bringen.

Unterstützen auch Sie und Ihre Verwandten, Freunde und andere Interessierte bzw. Betroffene diese für die Region wichtige Petition mit einer Unterschriftenliste (PDF, 313 kB)!
Damit Bayreuth und die Region nicht weiter abgehängt werden - JETZT unterschreiben!

Der.große.Deal.Einband
In der von mir verfassten Gesamtdarstellung des Bankenskandals der BayernLB "Der große Deal" zeige ich anhand von Originaldokumenten die Hintergründe und erläutere die Zusammenhänge einer unhaltbaren Illusion, genährt von Maßlosigkeit und Größenwahn.

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

1.570.357.531 €

  • Pro Tag: 978.082,19 €
  • Pro Stunde: 40.753,42 €
  • Mehr erfahren